Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum | Unsere Philosophie | Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Lt. Art. 13 bzw. 14 DSGVO (EU-Datenschutz-Grundverordnung) sind folgende Informationen für die

Patienten bereitzustellen:

Erhebung der Daten bei dem Betroffenen:





­ a) Identität des Verantwortlichen

Verantwortliche Stelle im Sinne der DSGVO und des Bundesdatenschutzgesetzes ist der Px Inhaber und die entsprechende LAEK Hessen

­ b) Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Verantwortlicher Datenschutzbeauftagter im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes

­ c) Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage

Der Verantwortliche muss auch über die Zwecke der Datenverarbeitung sowie über die

Rechtsgrundlage der Verarbeitung informieren. Diese neue Anforderung führt dazu, dass der

Betroffene darüber aufgeklärt wird, auf welchen Erlaubnistatbestand (siehe Art. 6 DSGVO, z.B.

Einwilligung oder Erfüllung eines Vertrages) der Verantwortliche die Datenverarbeitung stützen

möchte.

­ d) Berechtigtes Interesse

Sollte die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrung berechtigter Interessen des

Verantwortlichen nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO erforderlich sein, beziehen sich die

Informationspflichten auch auf eine Aufklärung über diese Interessen.

­ e) Empfänger

In allen Fällen, in denen personenbezogene Daten übermittelt werden sollen, sind die

Betroffenen grundsätzlich über die konkreten Empfänger zu informieren. Ausnahmsweise reicht

auch eine Information über Kategorien von Empfängern, wenn konkrete Unternehmen noch nicht

bezeichnet werden können.

­ f) Übermittlung in Drittstaaten

Sollte der Verantwortliche eine Übermittlung personenbezogener Daten in Drittstaaten

beabsichtigen, ist darüber ebenfalls zu informieren. Um diese Pflicht zu erfüllen, ist mitzuteilen,

auf welcher besonderen Bedingung nach Art. 44 ff. DSGVO die Übermittlung beruht und welche

Maßnahmen ergriffen wurden, um beim Empfänger ein angemessenes Datenschutzniveau

herzustellen. Werden z.B. EU-Standardvertragsklauseln verwendet, ist dem Betroffenen eine

Einsichtnahme in das entsprechende Dokument zu ermöglichen.









­ Nach Art. 13 Abs. 2 DSGVO muss der Verantwortliche dem Betroffenen darüber hinaus weitere

Informationen mitteilen, die insbesondere notwendig sind, um eine faire und transparente

Verarbeitung zu gewährleisten:





­ a) Dauer der Speicherung

Es ist konkret anzugeben, für wie lange personenbezogene Daten gespeichert werden. Nur

ausnahmsweise, wenn die Angabe einer Konkreten Zeitspanne dem Verantwortlichen nicht

möglich ist, reichen Kriterien für die Festlegung der endgültigen Dauer der Speicherung aus.

­ b) Rechte der Betroffenen

Die Betroffenen sind über ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der

Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie Datenübertragbarkeit hinzuweisen, die

sich aus den Art. 15 – 21 DSGVO ergeben und hier behandelt werden.

­ c) Widerrufbarkeit von Einwilligungen

Soweit die Verarbeitung auf einer Einwilligung des Betroffenen beruht, ist auch darauf gesondert

hinzuweisen. Die entsprechende Informationspflicht ist nur erfüllt, wenn gleichzeitig darüber

aufgeklärt wird, dass die Einwilligung jederzeit widerrufen werden kann und die

Datenverarbeitung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs rechtmäßig bleibt.

­ d) Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Der Betroffene ist darüber aufzuklären, dass er sich gemäß Art. 77 DSGVO bei einer

Aufsichtsbehörde beschweren kann, wenn er der Ansicht ist, dass die Verarbeitung seiner

personenbezogenen Daten rechtswidrig erfolgt.

­ e) Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten

Der Verantwortliche muss den Betroffenen darüber informieren, ob die Bereitstellung seiner

personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben, für einen Vertragsschluss

erforderlich ist oder eine sonstige Verpflichtung besteht und welche Folgen eine

Nichtbereitstellung hätte.

­ f) Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling

Sobald der Verantwortliche Verfahren der automatisierten Entscheidung nach Art. 22 DSGVO

oder andere Profiling-Maßnahmen nach Art. 4 Nr. DSGVO durchführt, muss der Betroffene über

die besondere Tragweite und die angestrebten Auswirkungen solcher Verfahren informiert

werden. Diese Informationspflicht erstreckt sich auf Angaben zu der dazu verwendeten Logik

oder des Algorithmus.









Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.





Erheben von Daten

Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten nur, soweit diese für die Begründung und inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Rechtsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten). Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme unserer Internetseiten (Nutzungsdaten) erheben wir nicht.





Datenverarbeitung auf dieser Internetseite

Wir erheben und speichern automatisch Informationen in Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind Browsertyp/ Browserversion, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL und Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.





Nutzung von Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Diese dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.





Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an praxis.castenholz @ t-online.de widerrufen.





Widerspruchsrecht und Auskunftsrecht

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.





Wenn Sie Fragen hierzu haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte, können Sie sich jederzeit unter folgender E-Mail-Adresse: praxis.castenholz @ t-online.de oder über die im Impressum angegebenen Kontaktdaten an uns wenden