Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum | Unsere Philosophie

Biovitzell


Die Biovitzelltherapie


Sie interessieren sich für eine so genannte Biovitzell-Therapie, eine speziell in dieser Praxis entwickelten, hochwirksamen INFUSIONS-Aufbautherapie für das Bewegungssystem.

Einsatzgebiete für die “Biovitzell-Therapie“

Die Therapie wurde entwickelt speziell für die chronischen durch Vitaminmangel und erhöhten Verbrauch z.B. im Alter vermittelten Erkrankungen des Bewegungssystems und der Wirbelsäule, chronisch entzündliche und degenerativ bedingte Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden, Osteopenie und Osteoporose im Rahmen der klassischen Vitamin-Mangelzustände (vor allem Vit B, VitD und E). Die Methode eignet sich auch für Patienten mit Arthosebeschwerden, bei Schwindel und Tinnitus und zum Beispiel bei verbliebenen Nervenbeschwerden (Polyneuropathien) zum Beispiel im Rahmen einer Stoffwechselerkrankung.

Die Biovitcell-Infusion

Nach eigener Rezeptur



Was bewirkt die Infusion?
Die Infusion führt schnell die verloren gegangenen Substanzen über den Blutweg zu. Sie bedient den Körper sicher und unter Umgehung des Magens, der häufig durch so genannte „Malabsorption“, also deutlich verminderte Aufnahmemöglichkeit, die lebenswichtigen Substanzen nicht aus der Nahrung aufnehmen kann, die so dem Körper verloren gehen. Sie besteht aus (in der genauen Zusammensetzung geheimen) Vitaminkomponenten (E und B-Vitamine als Nervenbausteine, Phytobausteinen als Knochenregeneration und einem milden Schmerzmittel), die in der Gesamtheit zur schnelleren Bewältigung von Krankheit, Schmerz und fehlendem Wohlbefinden beiträgt. Die spezielle Komposition ist eine hier entwickelte und urheberrechtlich geschützte Therapie dieser Praxis. Durch die Eigenentwicklung kann ich diese Mischung so günstig an den Patient weitergeben.


Anwendung der “Biovitzell-Therapie“

Diese Infusionen werden in 3-5 Sitzungen in wöchentlichem Abstand intravenös, d. h. in die Vene, verabreicht. Die Wirkung tritt einmal zeitverzögert über eine Membranstabilisierung und Regeneration des Nervengewebes und in geringerem Ausmaß auch direkt durch eine Schmerzhemmende Komponente und eine Durchblutungsverb esserung (Verbesserung der Fließeigenschaften des Blutes) ein.

TCM


Da dieses Medikament und seine Applikation eine Privatleistung darstellt, also nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen wird, stelle ich Ihnen eine Privatrechnung nach GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte). Um das für sie kostentransparent zu gestalten, erhalten Sie vor Therapie eine Auflistung der zu erwartenden Kosten, in der Regel bei 3-5 Anwendungen zwischen 50-70 Euro, von uns.


Haben sie noch Fragen?

Zum Einsatz der Behandlung, gerade in Ihrem persönlichen Fall, geben wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch weitere Informationen.


Ihre Dr. Castenholz & Filipowicz

Weitere Informationen: biovizelltinformation.pdf [128 KB]